Kriminalität verbieten

Irgendwo im Ruhrgebiet prügeln sich also immer mal wieder die “Hells Angels” mit den “Bandidos“. Zum Beispiel auch am vergangenen Wochenende. Wie man hört, ist das eine schöne Tradition zwischen diesen beiden altehrwürdigen Vereinigungen von Zweiradliebhabern, und solange die Jungs dabei nur untereinander Spaß haben, sollte da eigentlich nichts dabei sein. Lediglich die Polizei ist wohl irgendwie gesetzlich verpflichtet, sich da einzumischen, was natürlich an sich schon eine ziemlich dämliche Idee ist. Aber so ist es nun mal, und deswegen ist es auch absolut verständlich, dass die fehlende Harmonie in der Motorradrockerszene dem Bund deutscher Kriminalbeamter eine gewisse Sorge bereitet. Und was macht man in Deutschland, wenn man ein Problem erkannt hat? Ganz klar: verbieten!

Nein, im Ernst jetzt. Der Bund deutscher Kriminalbeamter fordert, dass die Hells Angels verboten werden sollen. Und die Bandidos auch. Wie sie das juristisch begründen können, wissen sie offenbar noch nicht genau, aber da liefe ja viel mit Drogen und Waffen und Rotlicht und überhaupt Geld, und das sei organisierte Kriminalität, also würde das schon irgendwie gehen, meinen sie. Und dann wäre die Sache natürlich geritzt, weil schließlich sind, wie man aus der Werbung weiß, Mitglieder von Rockerbanden allesamt gesetzestreue Familienväter mit Bausparverträgen, die im Traum nicht daran denken würden, irgendwas verbotenes zu tun. Gut möglich, dass ihnen bisher auch bloß keiner gesagt hat, dass Drogen auch verboten und Waffen ein bisschen gefährlich sind, und dass diese Sache mit den Mädels zumindest moralisch zweifelhaft ist. Wenn sie das nämlich wüssten, würden sie ganz bestimmt die Bikes bei ebay verkaufen und sich als Brettspieleclub neu gründen.

Jetzt müssten dann nur noch die Mafia und die bösen islamistischen Terrorzellen alle verboten werden, dann könnten wir die deutschen Kriminalbeamten endlich alle in den wohlverdienten Ruhestand schicken!

Wie? Das ist schon passiert?

Schön, dass die Politik so vorausschauend handelt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s